Direkt zu den Inhalten springen
| Begegnungen

Oranienstraße Ecke Adalbertstraße I

Kreuzberg SO36, an der Kreuzung Oranienstraße Ecke Adalbertstraße. Nicht weit vom Kottbusser Tor, Heinrichplatz und Oranienplatz. Die Eckkneipe hieß "Treffpunkt für Jedermann". Davor steht eine Wand aus Frauen und Männern in Uniform. Im Hintergrund sieht man die Schilder einer türkischen Bank. Die Polizistinnen aus dem Ruhrgebiet waren für den Einsatz am 1. Mai 1998 zur Hilfe gerufen worden.

1. Mai 1998 - Polizisten aus dem Ruhrgebiet, in Kreuzberg zu Besuch

Sie kennen sich hier nicht aus. Alle schauen gebannt in Richtung Oranienstraße. In den Augen ist viel Staunen zu spüren. Vor einigen Minuten ging eine der Demonstrationen am Oranienplatz los, die Kurdisch-Türkische. Der Demozug nähert sich der Kreuzung. Alle sehen so südländisch aus, viele rote Transparente, Parolen in einer Sprache, die man nicht versteht.

Die Polizisten tragen Körperschutzausstattung, kurz: KSA. Eine Schutzweste und zusätzliche  Bein-, Arm,- und Brustprotektoren. Soll vor mechanischer Gewalteinwirkung, Schlägen, Messerstichen oder Steinwürfen schützen. Aber was machen mit dem Gefühl, wenn man das, was man sieht, nicht leicht einordnen kann?